Home >
Neuigkeiten


Band 7: Waldburg-Capustigall  
   In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen

Ein ostpreußisches Schloß im Schnittpunkt von Gutsherrschaft und europäischer Geschichte

2. ergänzte und erweiterte Auflage



DIN A5, 271 Seiten, farbiger Schutzumschlag, 2 Karten im Vorsatz, 3 im Text, 8 farbige und 52 schwarz/weiße Bilder und vier Grundriß-zeichnungen

ISBN: 978-3-7980-0607-2

Von Hans Graf zu Dohna.

In dem fernen und heute schon fast vergessenen Ostpreußen, 15 km südwestlich von Königsberg und knapp 2 km vom Frischen Haff entfernt, lag der kleine Ort Waldburg, dem dieses Buch gewidmet ist.

Ein kurzer Überblick der ostpreußischen Geschichte leitet das Buch ein, ehe der Autor seinen Bericht über Waldburg, das bis 1850 Capustigall hieß, beginnt und dessen Entwicklung seit der ältesten Zeit schildert. Zunächst waren es die Herren von Chièze, die von Italien über die Niederlande nach Ostpreußen kamen. Es folgten die Truchsessen zu Waldburg, die schließlich von den Dohna`s beerbt wurden. Der Autor führt den Leser durch das Leben von 10 Generationen, deren Aktivitäten auf weite Teile Europas ausstrahlten und die doch in ihrer Heimat verwurzelt blieben. Maulen, Haffstrom und Wilmsdorf werden geschildert und ein eigenes Kapitel berichtet ausführlich über das Leben im Waldburger Schloß, in dem Dohna zusammen mit seinen fünf Geschwistern aufwuchs.

Waldburg wurde im Kriege zerstört und danach unter russischer Verwaltung nicht wieder besiedelt. Die Ortschaft blieb als Trümmerfeld liegen. Nur der Park überstand die Katastrophe und breitete sich zu einer düsteren Wildnis aus.

Der Autor gehört zu den Letzten, die dort gelebt haben. Er läßt die vergangenen Zeiten noch einmal lebendig werden, um festzuhalten was einmal war.

 



ISBN: 978-3-7980-0607-2

Gewicht: 0.562 kg
Deutsche Wappenrolle, Bd. 72 
   In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen

Herausgegeben vom Herold, Verein für Heraldik, 
Genealogie und verwandte Wissenschaften, zu Berlin. 
Bearbeitet vom Herolds-Ausschuss 
der Deutschen Wappenrolle.
© 2009, 128 Seiten, gebunden, 122 Wappenabbildungen.
 
Verzeichnis der in diesem Band veröffentlichten Wappen:
 

Ahlbrecht, Apitz, Balz, Beil, Bestmann, Birkelbach, Bobbert, Bodin, Bohling, Bonerewitz, Börnke zu Kornharpen, Boymanns, Braun, Busch, Dannhorn, Deutsch, Dick, Dörr, Dutzek, Ebert, Eggebrecht, Eickenberg, Emmerich, Engelmann, Faulhaber, Feller, Fischer, Förster, Friedrichsen, Fuchs, Gaiser, Geiß, Gelsdorf, Geske, Gilges, Goldschmidt, Gottschalk, Götz, Gotzler, Grautegein, Guntermann, Haibach, Hammann, Hattendorf, Hein, Heinisch, Herold, Herold, Hippe, Hohenhaus, Horch, Hottenbacher, d'Idler, Jäger, Jansen, Jansky, Joder, Klinge, Klomen, Koepke, Köhn, Kolb, Kreyenschulte, Kruzel, Küster-Kaufmann, Lehmann, Lenz, Logsch, Magon, Mehnert, Meyer, Mieck, Müller-Buchhof, Nagel, Narloch, Nestler, Nock, Palau, Pfeffer, Pohl, Poßner, Radau, Ramm, Reimer, Reinartz, Rekla, Rieser, Sachsenberg, Sarfert, Sauer, Schaffstein, Schantel, Schinhanl, Schlaikier, Schlenz, Schrieber, Schroebler, Schubert, Schulz, Schütte, Seehaus, Smasal, Söltzer, Spengler, Stange, Stroot, Suslik, Taubert, Thust, Trausel, van Dielen, Wagner, Walther, Warzecha, Wegener, Weichert, Weidner, Weigand, Wibbeke, Wiesmann, Wohner, Wollensak.



978-3-7980-0072-8

Gewicht: 0.40 kg
DVD-ROM 19 Deutsches Geschlechterbuch Band 132-137 
   In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen

Falls Abonnement gewünscht, ermäßigt sich der Preis auf 35,50 € bei mindestens 7 Abnahmen in Folge (gilt nicht für Wiederverkäufer).

Genealogisches Handbuch bürgerlicher Familien auf CD-ROM. Quellen und Sammelwerk, mit den Stammfolgen deutscher bürgerlicher Geschlechter.

Der Inhalt der CD entspricht 1/1 dem Inhalt der Bücher. Zusätzlich wurden für alle Belange mehrere Suchmöglichkeiten sowie ein neues Inhaltsverzeichnis und verschiedene neue Indices eingearbeitet.



Systemvoraussetzungen: DVD-Laufwerk, Windows XP (SP2), Vista; Mac: ab OS X ab 7.0.


Folgende Stammfolgen sind enthalten:

 

Albinus, Barghoorn, Behrend, Berendt, Bohlken, Börst, Bruhn, Burchards, Busse, Campen, Claasen, Dannemann, Dubke, Dudy, Dueck, Entz, Fieguth, Figuth, Finck, Fraude, Freytag, Friederici, Goertz, Gossel, Gussek, Hamm, Hartkopf, Hartmann, Heeren, Hensmann, Horstmann, Jahns, Kahle, Kauenhowen, Kossel, Krug, Leesch, Leichnitz, Loewens, Lüdtke, Maaß, Mandelkow, Mansfeld, Marunde, Meißenburg, Meyen, Michael, Mierau, Modler, Modrow, Noehmer, Nowrath, Otten, Pagenstecher, Podlech, Remmerssen, Reschke, Roeser, Rosalsky, Runge, Schipplick, Schmidt, Schroeder, Sterling, Stern, Strehlau, Swyter, Tesmer, Wachtlin, Weichbroth, Weise, Weitzel, Wernhardt, Wichert, Wiebe, Wübbena, Ziering, Zimmermann



ISBN:978-3-7980-0419-1

Gewicht: 0.10 kg
Band 146, Gräfliche Häuser XIX 
   In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen

© 2009, XXVIII + 619 Seiten,  50 Bilder davon 11 farbig, 37 Genealogien.

Folgende Familien sind enthalten:

 

Buquoy, Bussche-Ippenburg gen. v. Kessell, Calice, Ceschi, Dezasse de Petit-Verneuil, Eltz, Finck v. Finckenstein, Flemming-Benz, Galen, Groeben, Hohenthal, Korff, Lanjus v. Wellenburg, Lanjus v. Wellenburg (2007, 2009), Lüttichau, Maltzan und Maltzahn v. Plessen, Manzano, Matuschka (Matuschka Greiffenclau), Mengersen, Mengersen-Robiano, Nostitz, Piatti, Plettenberg, Praschma, Preysing, Rantzau, Reischach, Rex, Salis, Saurma, Seherr-Thoß, Spee, Strachwitz, Sztáray, Wedel, Wolff Metternich, Zedlitz u. Trützschler

 



ISBN-13: 978-3-7980-0846-5

Gewicht: 0.657 kg
DVD-ROM 18 Deutsches Geschlechterbuch Band 126-131 
   In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen

Falls Abonnement gewünscht, ermäßigt sich der Preis auf 35,50 € bei mindestens 7 Abnahmen in Folge (gilt nicht für Wiederverkäufer).

Genealogisches Handbuch bürgerlicher Familien auf CD-ROM. Quellen und Sammelwerk, mit den Stammfolgen deutscher bürgerlicher Geschlechter.

Der Inhalt der CD entspricht 1/1 dem Inhalt der Bücher. Zusätzlich wurden für alle Belange mehrere Suchmöglichkeiten sowie ein neues Inhaltsverzeichnis und verschiedene neue Indices eingearbeitet.



Systemvoraussetzungen: DVD-Laufwerk, Windows XP (SP2), Vista; Mac: ab OS X ab 7.0.


Folgende Stammfolgen sind enthalten:

 

Abendroth, Amsinck, Behrend, Bettels, Boettcher, Boué, Braess, Brunkhorst, Burchard, Chapeaurouge, Cramer, Crasemann, Crüsemann, Domansky, Donner, Dueck, Eggers, Eichmann, Elmenhorst, Frowerk, Gamradt, Gevers, Godeffroy, Goßler, Grams, Gramsdorff, Harder, Hecker, Hübbe, Janssen, Kees, Keyßer, Klatt, Kossel, Kraft, Küsel, Lamle, Margull, Middendorf, Milberg, Mitgau, Münchmeyer, Neufeld, Niemann, Nottebohm, Pansegrau, Petri, Pollitz, Rahn, Reschke, Rißmann, Rohlfing, Rüling, Runnebaum, Rutetzki, Schlemm, Schramm, Schröder, Schroth, Seligo, Sloman, Sthamer, Stürken, Teut, Uhde, Versmann, Warkentin, Weber, Weinling, Westphalen



ISBN:978-3-7980-0418-4

Gewicht: 0.10 kg
Die Kneipp-Familie 
   In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen

© 2009, DIN A 4, 600 Seiten, 89 Farbbilder, 56 schwarz-weiß Bilder, 48 farbige Wappen, 73 Dokumente, Preis 34.50 €, ISBN: 978-3-7980-0582-2.

 

 

Antonie Mayer

 

Die Kneipp-Familie

 

In jahrzehntelanger, mühevoller Kleinarbeit hat Antonie Mayer, deren Urgroßmutter eine Schwester von Sebastian Kneipps Vater war, diese Dokumentation über Leben und Wirken von Pfarrer Kneipp und die gesamte Kneipp-Familie zusammengetragen.

Fotos aus dem Leben Sebastian Kneipps, aus dem Familienkreis und den Herkunftsorten mit deren Wappen, bereichern die Darstellung, wie auch die vielen Abbildungen der Original­dokumente.

 

Auch dem größten Gönner Sebastian Kneipps, Theologie­professor Matthias Merkle, ist ein Kapitel gewidmet.

 

So entstand nicht nur eine Familienchronik, sondern zugleich durch die transkribierten Briefprotokolle aus mehreren Jahrhunderten ein Geschichtsbild ländlich-bürgerlichen Lebens, das anschaulich über alle Bereiche des täglichen Lebens Auskunft gibt: Übergabe und Heirat, Verkauf, Tausch oder Vererbung von Landbesitz, Testamente und Schuldprotokolle.

 

Aus dem Inhalt: Kurzbiographie und Ahnentafel Sebastian Kneipps bis zur 6., vereinzelt bis zur 10. Generation, die Ahnenfamilien mit ausführlichen Angaben auch der Geschwister und deren Nachkommen, erschlossen durch ein Namenregister und ergänzt durch Abbildungen. Die Herkunfts-, Wohn- und Sterbeorte der Ahnenfamilien werden durch charakteristische Foto­grafien und teilweise Aquarelle der Autorin gezeigt, dazu die Ortswappen. Es folgen Brief­­protokolle zu den Ahnenfamilien mit einem Wort- und Abkürzungsverzeichnis, ergänzt durch eine Auflistung der alten Maße, Münzen und Gewichte.

 

Erinnerungen der Autorin an Vetter Sebastian Kneipp und ihre Familie runden mit Fotos und Dokumenten die Darstellung ab.

 

Es folgt eine Kurzbiographie von Matthias Merkle, seine  Ahnentafel und eine Ahnen­familien-Aufstellung mit Abbildungen.

 



978-3-7980-0582-2

Gewicht: 2.065 kg
Friedrich v. Oppeln-Bronikowski 
   In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen



© 2009, DIN A 5, gebunden, farbiger Schutzumschlag, 220 Seiten, 19 Fotos, 17 Reproduktionen, davon 2 farbig, ausführliches Personenregister.

ISBN 978-3-7980-0581-5, Preis 19,80 Euro 

 

 

Friedrich v. Oppeln-Bronikowski

Offizier, Übersetzer, Schriftsteller, Journalist und Streiter gegen den

Antisemitismus in der Weimarer Republik.

Sein Leben und Wirken

 

 

verfasst nach schriftlichen Dokumenten von seinem Sohn

Friedrich-Wilhelm v. Oppeln-Bronikowski

 

Friedrich v. Oppeln-Bronikowski war im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts kein Unbekannter und ist der älteren Generation durch seine weit verbreiteten Schriften noch bekannt. Sein facettenreiches Leben wurde anhand der noch verfügbaren Dokumente in eine thematische und chronologische Gesamtschau eingebracht, die Zusammenhänge und Querverbindungen erkennen lässt.

 

Nach einer frühzeitig durch einen Unfall beendeten Offizierslaufbahn und einem Philosophiestudium widmete er sich literarischen Aufgaben, betätigte sich journalistisch und verfasste eigene belletristische Werke, übersetzte  Werke französischer und belgischer Dichter ins Deutsche und zeichnete sich hierbei durch einfühlsame Stilkunst aus, die ihn neben seiner universal-historischen Kenntnis auch befähigte, eine Gesamtausgabe der Werke, Briefe und Gespräche Friedrichs des Großen herauszugeben.

 

Neben seinem mutigen und durch humanistischen Geist geprägtem Eintreten gegen den Antisemitismus, leider heute kaum mehr bekannt, galt sein Interesse auch der Archäologie, deren Ehrendoktor er war.

 

Die vorliegende Biographie bietet eine ungewöhnliche Fülle an Material. Die Zeitumstände und die großen vielfältigen Themen des Schriftstellers und Übersetzers werden durch umfangreiche Zitate lebendig.

 



978-3-7980-0581-5

Gewicht: 0.465 kg
Band 145, Adelige Häuser XXX 
   In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen

© 2008, XLIV + 574 Seiten,  47 Bilder davon 18 farbig, 33 Genealogien.

Folgende Familien sind enthalten:

Abendroth, Berckefeldt, Bloch v. Blottnitz, Blücher, Bothmer, Bronsart v. Schellendorff, Carlowitz, Gottberg, Harder (1756), Harling, Hosp, Joest, Knebel (Knebel Doeberitz), Larisch, Mengersen, Münch, Parpart, Petersdorff (Pommern), Petersdorff-Campen, Petery, Rabenau, Radowitz, Roëll, Scheel Weiher u. Nimptsch, Schiller, Sluyterman, Stülpnagel, Weryha Wysocza½ski, Westernhagen, Wolffersdorff, Zanthier, Zastrow-Marcks, Zehmen,



ISBN-13: 978-3-7980-0845-8

Gewicht: 0.80 kg
Band 219, 60. Allgemeines Geschlechterbuch 
   In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen

 



© 2007, XII + 476 Seiten, zahlreiche Abbildungen.

Folgende Hautstammfolgen sind enthalten:

Bernstein, aus Schlitz in Oberhessen; Borleffs, Tebbe zu Borlefzen, Borlefzen, aus Borlefzen (Kirchspiel Holtrup); Büchner, Ergänzungen und Berichtigungen zum „Essener Zweig“ in Band 144 (17. Hessischer Band); Hoesch, Ergänzungen und Berichtigungen zu Band 123 (3. Eifler Band); Lampson, aus Irland, Belgien und Düren; Roese, aus Ringleben Kr. Erfurt in Thüringen; Rohlik, zu Thrlawy bei Laun (Louny) in Nordwestböhmen, ab 1452 in Ostböhmen bei Pardubitz und Königgrätz; Schürhoff, aus Westfalen; Windau, aus Harsewinkel und Greven in Westfalen



ISBN: 978-3-7980-0219-7

Gewicht: 0.73 kg
Die Familie von Zieten 
   In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen

Stammfolgen und biographische Nachrichten



© 2007, DIN A5, gebunden, 184 Seiten, 95 Abbildungen, 14 davon farbig,

farbiger Schutzumschlag, ISBN: 978-3-7980-0580-8.

 

Von Hans-Joachim v. Berkholz

 

Mit Klaus (I.) dem Alten von Zieten (geb. vor 1380) auf Dechtow beginnen die sicheren Stamm­­reihen, die den Kern des vorliegenden Werkes bilden: Es enthält Stamm­­folgen für die vier Linien Dechtow, Brun­ne – mit der Nebenlinie Württemberg ­–, Wild­berg – mit dem Haus Radewitz (v. Zie­then) – und Wustrau, die jeweils durch instruktive Übersichtstafeln ergänzt werden. Die letzt­genannte Linie Wustrau hat Hans-Joa­chim v. Berkholz überhaupt erstmals umfas­send erforscht und vollständig veröffentlicht. Diese Linie war es auch, die mit dem Husaren­general Hans Joachim v. Zieten (1699–1786) den wohl bekanntesten Na­mens­­vertreter hervor­gebracht hat, dessen Über­ra­schungs­angriffe „Zieten aus dem Busch“ zum geflügelten Wort werden ließen und der im Schlesi­schen Krieg eine der wichtigsten Schlachten für Friedrich II. entschied.

 

Neben den Stammfolgen bietet die Publikation eine Fülle weiterer biographischer Materialien, so eine Ahnenreihe der Feodora v. Zieten (1911–1994), Lebensläufe für Hans Ernst Karl Graf v. Zieten (1770–1848), Christoph Johann Friedrich Otto v. Zieten (1747–1817) und Hans Joachim v. Zieten, aber auch Auszüge aus dem Tagebuch von Feodora v. Zieten aus dem Jahr 1945.

 

Das reich bebilderte Werk ist gut erschlossen über diverse Register und Verzeichnisse, darunter ein Güterverzeichnis, ein Register aller Familiennamen, ein Register der Namensträger v. Zieten, ein Ortsregister und mehr.

 

 



978-3-7980-0580-8

Gewicht: 0.50 kg
Ritter, Domherren und Obristen 
   In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen

Familienchronik der Edlen Herren und Freiherrn von Plotho



© 2007, DIN A4, gebunden, 320 Seiten, etwa 400 farbige und schwarz-weiße Bilder sowie

Dokumentenabbildungen, farbiger Schutzumschlag.

 

Von Erich-Christoph Freiherr von Plotho

 

Die Familienchronik der Edlen Herren und Freiherren von Plotho, eines sehr alten wendisch dynastischen Adelsgeschlechts mit dem Stammsitz auf der Burg Plote bei Altenplathow im Elb-Havelland reicht weit zurück. Bereits Otto der Große erwähnt in der Schenkungsurkunde an den Bischof von Havelberg vom 9. Mai 946 Ort und Burg der Edlen von Plotho. Die Edlen von Plote waren Herren der Länder und Schlösser Kyritz, Wusterhausen und Genthin, des Landes Schollene, des Burgwartes Plote (Altenplathow), der Gaue Lietzici, Zemzizi, Drenzile, sowie der Herrschaft Parey im 11. und 12. Jahrhundert. Auf dem Wappenschild führt dieses Geschlecht die rote Lilie auf weißem Feld. 25 Generationen sind seit dem 12. Jahrhundert bis heute in vielen Linien nachweisbar. Im Mittelalter standen die Herren von Plotho als Ministeriale und Domherren im Dienst des Erzstifts Magdeburg. Wegen seiner Verdienste um das Haus Österreich „wider den Erzfeind“ wurde Wolfgang Edler von Plotho von Kaiser Ferdinand III. für sich und seine Nachkommen am 13. September 1643 in den Reichsfreiherrenstand erhoben. Sie waren im Laufe der Jahrhunderte auch Ritter des Malteser-und Johanniter-Ordens, Obristen, Generäle, Minister und Diplomaten in preußischen und ausländischen Diensten, in der Neuzeit Führungskräfte in der Wirtschaft und Kaufleute. Besonders ist die, in der Chronik ausführlich dargestellte flandrische Linie der Herren von Plotho zu Engelmünster hervorzuheben. Weitere Stammeslinien sind die Häuser „Grabow“, „Räckendorf“, „Codlewe“, „Zerben“, sowie die Linien „Grabow-Parey-Rußland“ und „Grabowe-Lüttgenziatz-Ringfurt“. Diese Linien bestehen bis in die Gegenwart fort.

 

Die Chronik gibt einen hervorragenden Einblick in die geschichtliche Entwicklung eines norddeutschen Adelsgeschlechts vom Mittelalter bis zur Gegenwart, das sich unter der Devise „Reinheit und Wahrhaftigkeit“ (Wappen-Lilie) in den vergangenen zehn Jahrhunderten in seiner Lebens- und Amtsführung bewährte. Es ist daher kein Zufall, unter den Persönlichkeiten dieses Geschlechts sieben Träger des Ordens „Pour le Mérite“ zu finden. Ein Verzeichnis der Plotho-Ritter des Johanniter-Ordens, sowie eine Auflistung der Frauen der Plothos und ein ausführlicher Index runden die Chronik ab.

 

Es handelt sich um eine reich bebilderte Familienchronik, in der die allgemeinpolitische Geschichte Zentral­eu­ropas und die Geschichte der weit verzweigten Familie von Plotho auf sehr anschauliche Weise miteinander verknüpft werden.

 



ISBN: 978-3-7980-0579-2

Gewicht: 0.90 kg
Kirche Macht Geschichte 
   In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen
Streifzüge durch Europas Vergangenheit

© 2006, DIN A5, gebunden, 248 Seiten, 16 Bilder, farbiger Schutzumschlag.

 

Autorin: Roma Freifrau von Grießenbeck

 

 

Auf ungewöhnlichen Streifzügen durch die Geschichte stellt die Autorin die Kirche als Träger der christlich-europäischen Kultur vor und begleitet das Papsttum als stets einflußreichen Machtfaktor auf seinem Weg durch die Zeit. In einem facettenreichen Spektrum und einer Fülle von Details werden knapp, objektiv und fundiert die Spannungen zwischen Papst und Kaiser, zwischen Religionen und Staatsideologien vom Hochmittelalter bis hin zum Kulturkampf unter Bismarck aufgezeichnet. Die Vielfalt der weiteren anregenden Themen wie Luther, der mit seiner Kritik die Welt veränderte, die Gegenreformation in Bayern und Böhmen, die Hugenottenverfolgung in Frankreich, der Islam in Europa, das Judentum, die Freimaurer sowie das Einbeziehen der orthodoxen Glaubensrichtung in Russland lassen die Weite der europäischen Kultur auf dem „Kontinent des Glaubens“ spürbar werden.

 

Erst das Wissen um unser abendländisches Erbe führt zur eigenen kulturellen Identität und schafft ein Selbstbewußtsein, das Toleranz möglich macht.



3-7980-0577-X

Gewicht: 0.50 kg


 

ShopFactory (TM). Click Here.